Über unsere Geschichte

Die Ruderabteilung wurde im Jahr 1981 von einer Reihe ruderbegeisterter Erwachsener gegründet, die auch über Jahre hier aktiv ihren Sport betrieben.

In dieser Zeit wurden – vor allem über die Hofer Schulen – Jugendliche angeworben, die in den Jahren von 1986 bis 1992 eine Vielzahl von Rennen in verschiedenen Bootsklassen fuhren. Besonders zu erwähnen sind hierbei die Erfolge im Renndoppelvierer bzw. -doppelzweier von Markus Greber, Werner Fittner, Christian Baier und Wolfgang Pecher. Neben einem 3. Platz in Offenbach, einem 2. Platz in Ingolstadt und jeweils 1. Plätzen in Erlangen und Bamberg konnten auch mehrere 1. Plätze u.a. bei Regatten in Eberbach und nicht zu vergessen ein 3. Platz bei den Bayerischen Meisterschaften errudert werden.

Maßgeblich treibende Kraft hinter diesen Erfolgen war unser langjähriger Abteilungsleiter Frank Ochsner. In diesem Zusammenhang ist auch immer wieder der Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in München/ Oberschleißheim zu erwähnen, wo in denJahren 1987 (1 Boot vom Schillergymnasium), 1988 (5 Boote von 4 Schulen), und 1989 (3 Boote vom Reinhart-Gymnasium) verschiedene Jungen- und Mädchenmannschaften in den verschiedensten Altersklassen Erfolge erzielen konnten. 1995 startete letztmals ein Boot mit Mitgliedern des SVH aus Eigeninitiative für das Reinhart-Gymnasium bei diesem Wettbewerb.

Während einer mehrjährigen „Freizeitphase“ wurde in der Folgezeit in guter Tradition nach Möglichkeit jährlich zumindest eine Wanderfahrt durchgeführt.

Nach 9jähriger Regattenabstinenz nahmen im Jahr 2004 endlich wieder 2 Nachwuchsruderer an der Thüringen-Regatta in Lobenstein teil. Im Jahr 2005 stand zusätzlich auch noch die Teilnahme an einer Regatta in Bamberg auf dem Programm. Hierzu noch ein Zitat aus der Vereinszeitung des Schwimmvereins (3/2005):

„Leider können wir noch keine großen Siege aufweisen, aber eine deutliche Verbesserung zum letzten Jahr ist schon zu erkennen“.

Strengt Euch an Jungs & Mädels, wir zählen auf Euch!!!


Posted in Über

Über den Untreusee

Der Untreusee, ein künstlich angelegter See, wurde zwischen 1976 und 1979 angelegt. Gespeist vom Untreubach – daher auch der Name – fasst der See ca. 5,8 Mio. m3 Wasser auf einer Fläche von ca. 600.000 m2. Da sich bereits zahlreiche andere Seiten mit Informationen zum See (Enstehung, Sportangebot, etc.) beschäftigen sollen hier nur noch einige Impressionen wiedergegeben werden. Sollten Sie nun Interesse haben, den „U-See“ zu besuchen, können Sie unter „Anfahrt“ eine Wegbeschreibung einsehen.

 

Hier noch ein paar Links mit Informationen zu unserem See:


Posted in Über

Login

Lost your password?